Pressetext

Sechs außergewöhnliche Vögel schließen sich in diesem genre-übergreifenden Stück zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammen: Pfau und Feuervogel, Rabe und Huhn, Strauß und Truthahn träumen alle vom Fliegen und liefern sich gegenseitig einen komödiantischen, energiegeladenen Schlagabtausch. Dabei bringt jedes der Gefieder seine ganz eigene Kunst ein - Tanz, Artistik, Figurenspiel und Gesang dienen der extravagant kostümierten Truppe als Ausdrucksform und machen diesen poetischen Walk-Act zu einem vielschichtigen, abwechslungsreichen Spektakel. In sechs Episoden bespielen und betanzen die Akteure das Spannungsfeld zwischen Spiellust, Freiheitsdrang und Gehorsam – wenn man so will, also eine treffende Parabel auf die aktuelle Zeit

Technische Anforderungen

Wolf-min.jpg
Steffi&Frank-min.jpg
Theresa&Martin-min.jpg
Tobia&Andrea-min.jpg
Ei.jpg

Ensemble:

8 Spieler/innen + 1 Techniker/in.

Ei.jpg

Stromanschluss:

220V.

Ei.jpg

Parkplatz:

Für drei PKWs.

Ei.jpg

Spielfläche:

Mindestens  6 × 6 m, ideal 10 x 10 m 

höhe 6 Meter

Ei.jpg

Vorbereitung:

Ort für Umkleide.

Weitere Faktoren:

  • Der Veranstalter kümmert sich rechtzeitig um die Freigabe des Spielortes durch das Grünflächenamt und die Abrechnung durch die GEMA.

  • Der Aufbau erfolgt 2 Stunden vor Aufführungsbeginn. Der Abbau dauert 1 Stunde.

  • Das Stück kann mehrmals am Tag gespielt werden.

  • Bei einem wetterbedingten Abbruch wird jede angefangene Aufführung voll berechnet.